Wozniak sicher: Apple kann nicht kopiert werden

iPadmini YourApplNews.de

Der US-Konzern hat bekanntermaßen einen kometenhaften Aufstieg hinter sich. Mitte der 90er Jahre holte Steve Jobs das Unternehmen aus dem Keller und katapultierte es mit Produkten wie dem und dem an die Spitze der Technik-Branche. , der zusammen mit Jobs gründete, hat keine Angst, dass irgendjemand den Erfolg der Kalifornier kopieren könnte.

„Nein, Apple ist einzigartig. Wer generell reich und erfolgreich werden will, muss mit Leidenschaft dabei sein, alles vermeiden, was Geld verbrennt. Besser sein wollen als alle anderen – darum geht’s“, sagt Wozniak der BILD. „Die wissen einfach, was die Kunden wollen, schaffen es immer wieder, Produkte auf den Markt zu bringen, die jeder haben will.“ Dass Woz Mitte der 80er Apple verlassen hat, bereut er nicht, wie er der Zeitung weiter verrät. „Nein, auf gar keinen Fall. Es ging mir nie ums große Geld, ich wollte nie Boss sein. Ich wollte einfach nur gute Produkte entwickeln, im Hintergrund, als Ingenieur. Die große Show, Titel-Seite in Hochglanz-Magazinen, das war einfach nicht meins.“

Apple hatte zuletzt mit dem iPad Air und dem iPhone 5S zwei absolute Kassenschlager auf den Markt gebracht. Der nächste ist bereits in Planung, das iPhone 6 soll im kommenden Herbst das Licht der Welt erblicken.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.