Swatch-CEO lästert über iWatch

iWatch

Aktuellen Spekulationen diverser Apple Blogs zufolge plant Apple, noch in diesem Jahr die sogenannte auf den Markt zu bringen. Die Kalifornier schicken sich an, mit der Uhr  den Smartwatch-Markt zu revolutionieren. Die Armbanduhr soll gewisse iPhone-Funktionen ans Handgelenk verfrachten, wenn man den Meldungen Glauben schenken kann. Demnach könnte die Uhr zum Beispiel E-Mails oder SMS vom iPhone auslesen.

Swatch-CEO Nick Hayek zeigt sich von der kommenden Smartwatch nicht begeistert. Auf einer Pressekonferenz in der Schweiz wurde er auf die mutmaßliche Produktneuheit von Apple angesprochen und äußerte sich prompt: “Persönlich glaube ich nicht, dass es die nächste Revolution ist. Das iPhone mit einem interaktiven Terminal am Handgelenk zu ersetzen ist schwierig. Ein riesiges Display zu haben ist nicht möglich.” Zudem gab Swatchs CEO zu bedenken, dass in der Regel Uhren als Accessoire gekauft werden, aus diesem Grund wechsele sie der Träger des Öfteren, um nicht immer nur eine Uhr tragen zu müssen. Ganz unrecht hat Hayek damit wohl nicht, allerdings kann man die iWatch, wenn sie denn so heißen sollte, nicht mit einer herkömmlichen Uhr vergleichen.

Derzeit geht die Blogsphäre davon aus, dass die Smartwatch aus Cupertino Ende des Jahres verfügbar sein wird. Über Funktionen und Preis kann derzeit nur spekuliert werden, denn die Kalifornier selbst halten sich zu diesem Thema bedeckt. Das überrascht nicht, denn in der Vergangenheit kündigte Apples CEO Tim Cook immer wieder an, dass man noch härter daran arbeiten werde, dass keine Informationen für einen Produktstart nach außen dringen. Bislang ist das ganz gut gelungen…

ArktisPRO 121492 Original Premium Schutzhülle für Apple iPhone 5 durchsichtig

Price:

3.6 von 5 Sternen (474 customer reviews)

0 used & new available from

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.