Samsung muss im Patentstreit Schlappe hinnehmen

siri-logo-yourapplenews.deSeit Monate streiten die beiden erbitterten Konkurrenten und vor Gericht um ihr Recht. Beide Konzerne werfen sich vor, Ideen geklaut zu haben. Im Patentstreit zwischen den Amerikanern und den Südkoreanern musste nun eine bittere Niederlage einstecken.Ein Gericht in den USA stoppte den Verkauf des .

Samsung soll Apples Sprachsteuerungssystem imitiert haben, aus diesem Grund verbot ein US-Bezirksgericht am Freitag mittels einstweiliger Verfügung den Verkauf des Smartphones Galaxy Nexus. ist die große Neuerung des iPhone 4S, mit der es ermöglicht wird, Teile des Telefons per Sprache zu steuern. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ weiter berichtet, gilt das jetzt verhängte Verkaufsverbot in den USA bis zur Beendigung des Patentstreits zwischen den beiden Unternehmen. Apple muss allerdings zum Inkrafttreten des Verbots 95,6 Millionen Dollar (76 Millionen Euro) hinterlegen, falls Samsung den Patentstreit gewinnt.

Apple und Samsung führen auch hierzulande einen Rechtsstreit. So wurde es den Südkoreanern unter anderem untersagt, sein Tablet Galaxy Tab 10.1 zu verkaufen, da es optisch zu sehr dem iPad ähnle, befanden die Richter. Samsung brachte derweil speziell für den deutschen Markt eine modifizierte Version des Tablets heraus, das Galaxy 10.1 N sollte sich optisch vom Konkurrenten aus Cupertino absetzen.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.