Safari 6 für Mac OS X 10.7 Lion erhältlich

Safari

Apple hat am vergangenen Mittwoch über die Softwareaktualisierung seine neueste Browserversion von Safari für  Mac OS X 10.7 Lion bereitgestellt. Das rund 40 MByte große Update soll unter anderem neue Funktionen wie „intelligentes Suchfeld“ mitbringen.

Auch die Offline-Funktion der Leseliste ist neu, vorgemerkte Artikel können von nun an auch ohne Internetverbindung weitergelesen werden. Zudem ist die Unterstützung der Do-Not-Track-Funktion neu, damit soll Online-Tracking durch Webseiten vermieden werden. Der Bereich „Kennwörter“ taucht nach dem Update in den Einstellungen auf, gespeicherte Webseiten-Passwörter können hier eingesehen und verwaltet werden. Apple fügte zudem als Standardsuchmaschine neben Google, Yahoo! und Bing auch Baidu hinzu, was aber vor allem die chinesischsprachigen Nutzer freuen wird. Allerdings bleiben einige neue Funktionen von unter Mountain Lion vorbehalten, denn die neue an iOS angelehnte Tab-Übersicht, die iCloud-Sync sowie die integrierte Sharing-Funktion werden nicht zu finden sein. Insgesamt soll .0 vor allem für mehr Stabilität, Kompatibilität und Benutzerfreundlichkeit sorgen.

Safari 6 beseitigt im übrigen auch eine Reihe von Schwachstellen, so zum Beispiel eine Lücke bei der Verarbeitung von feed://-URLs. Diese machte es möglich, dass Dateien vom System an einen Server übertragen werden könnten. Apple äußerte sich bis dato nicht dazu, um welche Dateien es sich dabei gehandelt habe. Außerdem schließt Safari 6.0 eine WebKit-Lücke. Angreifer konnten so zumindest theoretisch aus der Sandbox ausbrechen.

Eine neue Windows-Version von Safari ist derzeit nicht in Sicht. Der Downloadlink, der bei der Vorabversion noch da war, ist von Apples Webseite verschwunden. Das berichtet heise.de. Derzeit ist nur die Version 5.1.7 für Windows zum Download erhältlich.

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.