Plant Apple eine Art Bezahl-Revolution?

iPhone-5-neu1

Vor ein bis zwei Jahren schien der Erfolgszug des US-Konzerns Apple kaum zu stoppen: Doch mittlerweile hat der große Rivale Google mächtig aufgeholt. Das betrifft nicht nur die Technik hinter den eigenen Geräten, sondern auch im Vergleich iOS vs. Android. Daher steht Apple heute unter Druck, allen voran CEO Tim Cook.

Auf der WWDC, die zu Beginn der Woche stattfand, stellten die Kalifornier ein aufgepepptes Betriebssystem, neue MacAbookAir und das iTunes Radio vor. Auf das große Unbekannte müssen wir daher weiter warten. Die Anleger sind genervt, sind mittlerweile nicht mehr bereit, bedingungslos Apple zu folgen. Doch offenbar scheint sich nun ein ganz großer Coup anzudeuten:  Offenbar wird Apple das Thema „Bezahlen in der Zukunft“ intensiv angehen, wie die News-Seite „Business Insider“ berichtet. Wie die in der Regel gut informierten Kollegen berichten, soll der Technik-Riese Anstrengungen unternommen haben, um ein entsprechendes Patent zu bekommen. Demnach könnte es schon bald -Besitzern möglich sein, mit ihrem Smartphone zu bezahlen. Dies möchte man erreichen, in dem das Phone mit dem iPad des Händlers verbunden wird. Tim Cook sagte zur WWDC, Apple habe 575 Millionen Daten von Kreditkarten im System. Laut „Business Insider“ möchte man diese nutzen, um ein digitales Bezahl-System aufzubauen.

Ob der Bericht der Kollegen stimmt, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, da aus Cupertino in dieser Richtung nichts zu hören ist. Klar scheint aber, dass es mal wieder an der Zeit wäre, dass Apple etwas revolutionäres rausschickt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.