Patent: Text-to-Speech-Stimmen sollen mit Sprecherprofilen zum Leben erweckt werden

Siri YourAppleNews.deText-to-Speech-Systeme () dienen Sehbehinderten als Hilfe und sind daher in der Elektronik-Branche mittlerweile weit verbreitet. Auch enthält ein -System. Ein aktuelles Apple-Patent beschreibt, wie ein -System mittels Metadaten ein Sprecher-Profil erstellen kann.

Das Patent trägt den Titel „Voice assignment for text-to-speech output”. Wie das Apple Blog  Apple Insider berichtet, beschreibt es ein System, das verschiedenen Situationen verschiedene Stimmen zuordnet. Um die Stimme möglichst authentisch klingen zu lassen, nutzt man Metadaten wie Alter, Dialekt, Geschlecht und andere Variablen. Dem Patentantrag zufolge führt dies zu „höherem Wiedererkennungswert und insgesamt angenehmerer Hörerfahrung”.

Ob das Patent jemals seinen Weg in die Serienreife finden wird, ist wie immer nicht bekannt. Doch Apple wird in Sachen TTS-Systeme sicherlich einen Schritt machen wollen – ob das Patent dabei eine Rolle spielt?

[B0096NGDVM/asa]

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.