Neue Mac-Pro-Generation erscheint 2013

Schon seit geraumer Zeit müssen die Anhänger von Apples Mac-Pro-Reihe auf neue Modelle warten. Doch im kommenden Jahr soll es endlich soweit sein, denn Apple hat eine neue Mac-Pro-Generation in Aussicht gestellt.

Ein Unternehmenssprecher sagte gegenüber dem Magazin „Forbes“, dass man an „neuen Designs und Modellen des ” arbeite. Demnach sei die Markteinführung für das kommende Jahr geplant. Zudem berichtet das Magazin, dass Apples CEO Tom Cook in einer E-Mail an einen Kunden geschrieben haben soll, dass für das Unternehmen die professionellen Anwender sehr wichtig seien. Cook erklärte weiter, dass man zwar bei der WWDC 2012 keine Möglichkeit gehabt habe, über neue Modelle zu sprechen, er solle sich aber diesbezüglich keine Sorgen machen, denn man arbeite an etwas „wirklich großartigem” für nächstes Jahr. Die Echtzeit der E-Mail wurde von Apple bestätigt, berichtet „Forbes“.

Erst in dieser Woche haben die Kalifornier die Mac-Pro-Produktreihe geringfügig abgeändert. Zwar blieben die Prozessoren (ältere Xeons) und Chipsätze unverändert, doch sie dienen als Basis für nur noch drei statt vier Basiskonfigurationen mit einer leicht veränderter Standardausstattung. Das Einsteigermodell hat nun einen 3,2 GHz getakteten Xeon-Vierkernchip (zuvor 2,8 GHz), zudem sechs GB Arbeitsspeicher (zuvor drei GB). Neben der Leistung ist auch der Preis gestiegen, er beträgt jetzt 2599 Euro. Für 500 Euro mehr ist auch ein Sechskernprozessor mit 3,33 GHz zu haben. Die Acht-Kern-Ausführung hat man aus dem Programm genommen.

Die Zwölf-Prozessorkern-Varianten takten jetzt mit 2,4 statt 2,66 GHz, die RAM-Ausstattung bekam eine Auffrischung und hat nun zwölf statt sechs GB. Der Preis fiel von 4899 auf 3899 Euro. Die Zwölfkern-Variante gibt es auch mit höheren Taktfrequenzen, 2,66 GHz kosten 1200 Euro Aufpreis, 3,06 GHz 2400 Euro. Die Server-Variante hat jetzt 3,2 statt 2,8 GHz und kostet 3099 Euro.

Bild: Glenn Batuyong

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.