Kommt ein 13-Zoll-MacBook-Pro mit Retina-Display?

Auf der WWDC 2012, Apples eigener Entwicklerkonferenz, stellte der US-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino ein 15-Zoll mit Retina-Display vor. Doch derzeit kursieren Meldungen durch das Internet, dass eine 13-Zoll-Variante folgen soll. Einem Analysten zufolge soll der Release im Oktober dieses Jahres sein.

Auf der WWDC wurden bekanntermaßen die 15-Zoll MacBook-Pro-Modelle mit hochauflösenden Bildschirm vorgestellt. Allerdings verlor der US-Konzern um CEO Timm Cook kein Wort über eine 13-Zoll-Variante. Es war aber klar, dass die Gerüchteküche brodeln würde. Nun will „AppleInsider“ unter Berufung auf den Analysten Ming-Chi Kuo von KGI erfahren haben, dass die Produktion bereits im September beginnen soll. Daher könnten die 13-Zöller mit Retina-Display schon Anfang Oktober im Handel erhältlich sein. Kuos Aussagen sind derzeit nicht mehr als nur ein Gerücht, trotzdem sollte man nicht außer Acht lassen, dass er in der Vergangenheit des Öfteren in Sachen Apple richtig gelegen hatte. Kuo sagte zum Beispiel voraus, dass Apple auf der WWDC das MacBook Pro mit und ohne Retina-Display vorstellen würde. Zudem sagte er die Streichung des 17-Zoll-MacBooks voraus.

Dem Bericht zufolge soll das 13-Zoll-Modell etwas dünner sein als die 15-Zoll-Variante. Zudem kursiert durch das Netz, das ein Ivy-Bridge-Prozessor und eine Intel-HD-4000-Grafikkarte im Inneren verbaut werden. Kuo meint, Apple plane, etwa 300.000 Exemplare des neuen MacBook Pro mit Retina-Display alleine in diesem Monat verkaufen zu können. Das klingt möglich, daher lehnt sich der Analyst mit dieser Aussage nicht ganz so weit aus dem Fenster.

Foto: Apple.com

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.