Siri für OS X?

siri-logo-yourapplenews.deAls Apple im vergangenen Oktober das iPhone 4S vorstellte, war der Frust unter den Anhängern angesichts der ausbleibenden Designrevolution groß. Doch dank des Spracherkennungs-Assistenten legte sich dieser ganz schnell. Fast acht Monate nach der Präsentation des iPhone 4S könnte Apple nun einen Teil der Spracherkennungs-Technologie auf den Mac bringen.

Wie das in der Regel gut informierte Portal „9to5Mac“ berichtet, weißen die Ressourcen-Dateien von Safari einen recht deutlichen Hinweis für eine Diktierfunktion auf. Demnach habe man in einer Liste mit bekannten Tastenkombinationen einen Eintrag für einen Befehl gefunden. Dieser lasse sich über das Drücken beider Befehlstasten ausführen. Die Liste nennt den Befehl in der Beschreibung „Start Dictation” sowie „neu in ” – eigentlich ein schon recht eindeutiger Hinweis. Damit scheint klar, dass Apple zumindest mit dem Gedanken spielt, die Diktierfunktion in zu integrieren. Damit scheint aber auch klar, dass der US-Konzern aus Cupertino weiterhin davon überzeugt ist, dass der komplette Spracherkennungs-Assistent nur auf dem iPhone Sinn macht.

Derzeit scheint offen, wann genau Mountain Lion erscheinen soll. Zuletzt wurde vom „Sommer” gesprochen, daher ist eine Veröffentlichung im Rahmen der Worldwide Developers Conference 2012 im Juni denkbar. Seit Februar dieses Jahres haben Entwickler zwar Vorab-Builds der nächsten OS-X-Version zum testen erhalten, allerdings haben diese in der Regel nicht alle Funktionen der endgültigen Version.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.