Keynote 2013: Apple stellt iPhone 5C und iPhone 5S vor

iOS 7

Am gestrigen Dienstag stellte der US-Konzern Apple wie erwartet zwei neue iPhones vor: Das und das . Große Überraschungen waren nicht zu vernehmen, denn die Gerüchteküche hatte in den letzten Wochen ganze Arbeit geleistet.

Das iPhone 5C wird wie erwartet in vielen bunten Farben erscheinen, dazu zählen unter anderem die Farben Blau, Rot, Gelb und Grün. Im Inneren wird es im Großen und Ganzen auf dem iPhone 5 basieren, so hat es zum Beispiel den gleichen Prozessor spendiert bekommen. Auch die gleiche Kamera wird zum Einsatz kommen. Das verbaute Plastik sieht dagegen weniger hochwertig aus als beim iPhone 5. Dafür ist das Billig-Phone, wenn man es einmal so nennen möchte, günstig. Zusammen mit einem 2 Jahresvertrag wird es nur 99 Dollar kosten. Das ist ein Spitzenpreis, mit dem eigentlich niemand gerechnet hatte. Ohne Vertrag ist es dagegen nicht ganz so günstig, denn dann kostet es gerade einmal 100 Dollar weniger als die teurere Variante (ab 599 Dollar).

Das iPhone 5S hat dagegen im Inneren ein paar Neuerungen zu bieten. So wurde unter anderem der A7 Prozessor verbaut, der doppelt so schnell sein soll wie der A6. Zudem wurden gleich zwei Leds verbaut, um Fotos heller erscheinen zu lassen. Neu ist auch der Fingerbadrucksensor, der das iPhone unter anderem vor Diebstahl schützen soll. Laut Apple wir der Fingerabdruck nur auf dem Handy gespeichert, sonst nirgendwo.

Der Akku schafft 10 Stunden Gesprächszeit, 10 Stunden Video und 250 Stunden Standby. Die Preise mit einem Vertrag über zwei Jahre belaufen sich auf 199 Dollar (16 GB), 299 Dollar (32) und 399 Dollar (64 GB). Die Vorbestellung der neuen iPhones beginnt ab dem 13. September, in Deutschland sind die Geräte dann ab dem 20. September im Handel erhältlich.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.