Kann man Apple nicht mehr trauen?

Apple News Logo YourAppleNews.de

Wow, welch eine harte Frage. Wie man auf diese kommt? Wenn man Computer-Legende Steve Wozniak zuhört. Dieser hatte mal wieder kein Blatt vor den Mund genommen und auf der CEBIT nach Herzenslaune geplaudert. Demnach hätte Apple und Microsoft von vorneherein die Verschlüsselungs-Software PGP unterstützen sollen. Zudem ist er dafür,  iTunes für Android zu veröffentlichen.

Apple-Mitgründer Steve Wozniak machte seinem Ruf als Humanist mal wieder alle Ehre. Auf  der CeBIT vor über 1000 Zuschauern antwortete er auf die Fragen von Deutsche-Welle-Moderator Brent Goff. Dabei beklagte er vor allem den Verlust der Privatsphäre im Netz: “Kein Mensch weiß heutzutage mehr, welche Geräte welche Daten ins Netz funken.” Und umso weniger wisse man, wer alles mitliest.“ Als Woz erklärte, Edward Snowden solle Ehre für seine Aufdeckung der NSA-Praktiken erhalten, bekam er Szenenapplaus. Wozniak weiter: “Für mich ist Snowden ein Held.”

“Wir brauchen neue Gesetze!”, legte Wozniak nach. Demnach sei es notwendig, dass jedes Gerät, das sich mit dem Netz verbinde, Auskunft darüber gebe, welche Daten es verschicke. Dafür soll eine Verschlüsselung verwendet werden. “Wenn Apple und Microsoft die Verschlüsselungssoftware PGP in ihre Betriebssysteme integriert hätten, würde es heute jeder benutzen”, so Wozniak weiter. Als es um Hintertüren in Software ging, antwortete Woz auf die Frage von Moderator Goff, ob man Apple vertrauen könne: “Ich habe keine Ahnung, ich kann es nicht sagen.”

Price:

(0 customer reviews)

0 used & new available from

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.