Japanisches Gericht: Samsung verletzte nicht Apple-Patent

iPad3 YourAppNews.deUnlängst musste vor einem Gericht in San Jose/USA eine herbe Schlappe einstecken. Die Geschworenen hielten fest, dass die Koreaner beim iPhone abgekupfert haben und sprachen dem US-Konzern Schadenersatz in Höhe von über einer Milliarde Dollar zu.

Wie nun die Tageszeitung Die Welt in ihrem Online-Auftritt berichtet, hat der südkoreanische Konzern in einem weiteren Patentstreit mit dem US-Konkurrenten in Japan einen Erfolg errungen. Der Zeitung zufolge entschied das Bezirksgericht in Tokio am Freitag, dass die in Smartphones und Tablets von Samsung benutzte Technologie zur Synchronisation mit anderen Computern nicht ein Apple-Patent verletze.

Allerdings sei der Rechtsstreit nicht identisch mit der Verurteilung Samsungs in den USA. Hier ging es um die Nutzung von Apple-Patenten in Smartphones. Trotzdem werden die Koreaner sicherlich froh sein, vor Gericht recht bekommen zu haben. Allerdings war das öffentliche Interesse hier bei weitem nicht so groß.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.