iWatch und 12,9-Zoll-iPad: Quanta soll mit der Produktion beginnen

iwatch-iwrist-konzept–Yrving-Torrealba-595x417

Wie der IT-Branchendienst DigiTimes berichtet, hat der US-Konzern Apple den Zulieferer Quanta beauftragt, mit der Fertigung der Displays für die Smartwatch iWatch zu beginnen. Auch das iPad mit 12,9-Zoll-Bildschirm soll in Auftrag gegeben worden sein. Man beruft sich dabei auf einen Insider aus dem Umfeld der Lieferanten, den man namentlich nicht nennt.

Die taiwanische Firma Quanta Probleme soll nun mit der Fertigung des 12,9-Zoll großen Displays für das iPad beginnen. Wie DigiTimes berichtet, habe Apple eine begrenzte Stückzahl zunächst angefordert, um künftige Qualitätsmängel ausschließen zu können. In den vergangenen Jahren gab es zum Marktstart der iPads immer wieder Problem mit der Anzeige. Der spekulierte Marktstart des großen Tablets im zweiten Quartal 2014 könnte sich aus dem genannten Grund noch stark nach hinten verschieben. Möglicher Name für das extra große Tab: „iPad Pro“.

iWatch wird angeblich produziert

Auch mit der Fertigung der Apple iWatch soll man bereits begonnen habe. Auch hier wurde zuletzt über den Sommer 2014 als Verkaufsstart spekuliert. Allerdings wird nach dem Zukauf von PrimeSense vermutet, Apple könne der Smartwatch einen 3D-Sensor spendieren, der neue Features ermögliche. Das hätte aber wohl zur Folge, dass sich auch dieser Termin weiter nach hinten verschieben könnte.

Apple schweigt

Zu den aktuellen Gerüchten schweigt sich der US-Konzern aus. Bekanntermaßen äußert man sich zu Gerüchten, egal wie nah oder fern sie der Realität sind, nicht. Dass das daher in diesem Fall passieren wird, kann man nahezu ausschließen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Exklusive Auswahl an iPhone 5s Hüllen bei casefriends.de bestellen