iTV: Apple-Boss befeuert Gerüchte um Apple-TV

Gerüchte im einen Apple-Fernseher gibt es schon lange. Offenbar ist das Thema auch bei Apple-Chef noch nicht durch. Auch wenn die vor fünf Jahren eingeführte Settop-Box Apple-TV keinen riesigen Erfolg hatte, scheint man jetzt noch einmal zu forcieren.

„Es ist zwar uncharakteristisch für uns, aber wir bleiben im Apple-TV-Geschäft. Dieser Bereich ist für uns von größtem Interesse”, sagte Cook am Dienstagabend im südkalifornischen Palo Ranchos Verdes nach Angaben der „FTD“. Hier findet derzeit die Technikkonferenz „D: All Things Digital” statt. Zudem verriet Cook, dass man weiter „an dem Faden ziehen“ und am Ende schauen werde, „wohin uns das führt”. Allerdings ließ er offen, ob der so genannte Faden zu einem Fernseher führen wird. Cook wollte nur so viel sagen: „Ich glaube, die meisten Leute würden sagen, dass der Fernseher nicht ein Bereich ihres Lebens ist, der sie völlig zufrieden stellt.” Cook sagte, dass man vergangenes Jahr 2,8 Millionen Apple-TV-Boxen verkaufte. In diesem Jahr hat man immerhin bereits 2,7 Millionen absetzen können.

Schon Cooks Vorgänger Steve Jobs nährte immer wieder Gerüchte um einen eigenen Fernseher. „Ich möchte einen integrierten Fernseher schaffen, der einfach zu nutzen ist”, zitiert „FTD“ Jobs aus einem Gespräch mit seinem Biografen Walter Isaacson. Demnach würde er sich mit allen anderen Geräten des Nutzers und Apples Online-Dienst iCloud synchronisieren. „Ich habe es endlich geknackt”, so Jobs zu jener Zeit ohne dabei zu sagen, was er genau meinte.

Foto: lemagit

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.