iPhone 6: Kommt ein gebogenes Display?

iphone5c-selection-hero-2013

Der US-Konzern Apple stellte bekanntermaßen erst Mitte September seine neuen iPhones vor. Das Smartphone in der Version 5s ist allerdings keine wirkliche Neuerung, rein optisch gesehen, sondern vielmehr ein aufgebohrtes Update. Das iPhone 5c wurde hingegen neu geschaffen, ist allerdings ein iPhone 5 im Plastikkleid. Daher erwarten zahlreiche Medien, dass Apple beim iPhone 6, das im kommenden Jahr auf den Markt kommen wird, zahlreiche Neuheiten zeigt. Immer wieder Anlass zu Spekulationen bietet das iPhone-Display.

Aktuell verdichten sich mal wieder die Hinweise auf iPhone-Modelle mit deutlich größeren Bildschirmen. Apple entwickele Geräte mit gebogenen Displays und Diagonalen von 4,7 und 5,5 Zoll, berichten US-Medien. Demnach möchten man erfahren haben, dass das neue Phone im dritten Quartal 2014 auf den Markt kommen könnte. Wirklich überraschend ist letzteres nicht, denn Apple stellte in der Vergangenheit sein neues iPhone immer im dritten Quartal vor. Bestätigen will Apple die Gerüchte bislang nicht. Allerdings verdichten sich die Hinweise, dass an Smartphones mit größeren Displays gearbeitet wird. Vor einigen Wochen hatte bereits das renommierte Wall Street Journal von dieser Entwicklung geschrieben.

Während Samsung, Apples Hauptrivale, schon lange mit großen Smartphones bei den Kunden gut ankommt, ist man in Cupertino nicht bereit, diesem Trend zu folgen. CEO Tim Cook erklärte aber zuletzt, dass ein Hindernis aus Sicht des Konzerns inzwischen weitgehend ausgeräumt sei. Gemeint waren wohl Kompromisse bei der Bildqualität.

Foto: Apple.de

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.