iPhone 5: 4-Zoll-Display kommt wohl

Mittlerweile scheint sicher, dass Apple das , wenn es denn so heißen sollte, im Herbst dieses Jahres auf den Markt bringen möchte. Der heißeste Fact um das neue Phone aus Cupertino ist sicherlich die Display-Größe. Auch hier hat sich herauskristallisiert, dass man sich auf 4 Zoll geeinigt hat. Damit würde sich das Seitenverhältnis von 3:2 auf 16:9 ändern.

Ausgangspunkt dieses Facts ist die Gerüchteküche von „MacRumors“. Sie hat Fotos einer angeblichen Frontblende eines neuen iPod touch zugespielt bekommen. Damit soll sich die vermutete Displaygröße bestätigt haben. Der Platz für den Bildschirm soll 4,1 Zoll messen. iPod touch und iPhone haben derzeit die gleichen Retina-Bildschirme. Aus diesem Grund kann man annehmen, dass das auch in Zukunft so sein wird. Eigentlich klingt eine Vergrößerung des Displays ganz einfach, ist es aber nicht. Denn Apple möchte auf keinen Fall eine Fragmentierung seiner iOS-Geräte. Daher müssen Apps auch auf älteren Geräten problemlos laufen. Das ist aber nicht ganz einfach, wenn man den Bildschirm ohne das Seitenverhältnis zu ändern vergrößert.

Zudem kursiert derzeit noch ein ganz anderes heißes Gerücht durch das Netz. Apple möchte mit dem iPhone 5 eine weitere Evolutionsstufe was CPU und Bildschirm betrifft darstellen. Um das Ganze in die Tat umsetzen zu können, soll das neue Phone aus Cupertino angeblich einen kleineren Dock Connector bekommen, wie „9to5mac“ berichtet.

Aus technischer Sicht dürfte dies keine große Sache sein, doch es könnte künftig Probleme bei der Verwendung von Zubehör geben. Das iPhone 5 könnte dann inkompatibel zu einigen Musikanlagen sein, die den alten Dock Connector verwenden. In den meisten Fällen wird zwar ein passender Adapter mitgeliefert, doch das betrifft nur Kunden, die eine neue Anlage kaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.