iPad mit LTE Speed nutzen

LTE YourAppleNews.de

Wie wir gestern berichtet haben, wird das neue zwar mit Unterstützung ausgeliefert. Doch leider nur für 5 Frequenzen, drei in den USA und zwei in Kanada. Das Deutsche und Europäische Netz wird nicht unterstützt. Was tun, wenn man mit mind. 42Mbit/s im Internet Surfen will?

Dank des neue Chips, welcher Übertragungen von 42Mbit/s ermöglicht, kann das neue iPad immer noch 6 mal schneller als das iPad 2 im Netz (7.2 Mbit/s) sein, aber leider doch langsamer als mit dem neuen 4G Standard der 42Mbit/s schafft.

Diese Geschwindigkeit von 42Mbit/s soll bald flächendeckend im Telekom Netz verfügbar sein. Im O2 Netz hingegen werden weiterhin nur 7.2Mbit/s erreicht.

Die Monatliche Grundgebühr für einen LTE Tarif bei t-mobile liegt allerdings bei 75€ mit Surfstick. Was nicht gerade günstig ist.

Eine andere Möglichkeit ist es, ein 4G fähiges Handy zu nutzen, und das iPad über die Wi-Fi Verbindung des Handys ins Internet zu bringen. Dieses ist allerdings bisher nur mit dem HTC Velocity möglich.

Also ein Teufelskreis? Oder einfach ein weiteres Problem, das neue Apple Produkte immer mit sich bringen? Antennen Gate beim iPhone 4. Akku Gate beim iPhone 4s und nu LTE Gate beim neuen iPad?

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.