iPad Mini 2: Apple reduziert Komponentenbestellung für aktuelles Modell

iPad mini

Das ist jetzt schon mehr als ein halbes Jahr auf dem Markt. Apple hatte zu jener Zeit den Ruf der User nach einem kleinen und handlichen Tablet erhört. Überraschenderweise verfügt die aktuelle Version nicht über ein Retina Display, weshalb schon kurz nach dem Erscheinen der ersten bereits über die zwei Version des iPad minis spekuliert wurde. Einem aktuellen Bericht der Digitimes wurde für April die Komponentenbestellungen um 20 Prozent reduziert, weshalb sich das Update nun endlich ankündigen könnte.

Die Kollegen, die mitunter durchaus gut informiert sind, wollen also nun herausgefunden haben, dass Apple weniger Komponenten bestellen möchte, als das in der Vergangenheit der Fall war. Daher spekuliert man, dass sich das Update auf das iPad mini 2 ankündigen könnte. Ehrlicherweise muss man aber festhalten, dass ein Rückgang der Bestellungen nicht unbedingt bedeuten muss, das ein neues Modell erscheinen wird. Vielmehr könnte es die Reaktion auf zurückgehende Bestellungen sein. In der Vergangenheit war es des Öfteren so, dass die Verkaufszahlen etwas zurückgegangen sind, wenn das Produkt schon eine Weile auf dem Markt ist. Das liegt vor allem daran, dass Kunden auf ein Update spekulieren und daher kein „altes“ Modell kaufen wollen. Es bleibt daher weiter spannend, wie es mit dem iPad mini 2 weitergehen wird.

Offen ist, welche neuen Spezifikationen das Update haben wird. Derzeit kann man wohl davon ausgehen, dass das Retina Display kommen wird. Auch ein verbesserte Prozessor wird wohl zum Einsatz kommen. Beim Aussehen sind sich die Experten nicht ganz sicher. Es kann durchaus sein, dass man die Strategie wie beim iPhone beibehält und erst mal optisch nichts ändert, sondern erst in der dritten Version.

Foto: Apple.de

tinxi® Bumper für Apple iPhone 5S / 5 Rahmen Schutz Hülle Case Schwarz

Price:

3.1 von 5 Sternen (47 customer reviews)

0 used & new available from

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.