iPad 5: Kommt ein Display mit G/F2 Touchscreen-Film?

iPad 4

Apples , sofern es schon bald erscheinen wird, wird neusten News aus dem ostasiatischen Raum zufolge eine hauchdünne Filmschicht als Display haben, die bereits beim iPad mini verwendet wird, um Gewicht zu sparen. Auch die Baudicke soll reduziert werden, heißt es in dem Bericht weiter.

DigiTimes zufolge wird Apple auf eine DITO-Technologie beim Display setzen, welche bereits bei der aktuellen Generation des iPad mini zum Einsatz kommt. Zuvor wurde immer wieder von einer One-Glass-Soluation (OGS) berichtet, doch der Branchendienst möchte erfahren haben, dass Apples Gedanken eher in Richtung der DITO-Technologie von Nitto gehen. Dem Bericht zufolge wird Nitto den Touchscreen-Film ausliefern, während Nissha Printing die Module anfertigt, die im iPad 5 zum Einsatz kommen werden. Laminiert wird dann alles beim taiwanischen Unternehmen TPK. Die Panels stammen übrigens von Sharp.  Auch wenn die Kollegen in der Vergangenheit mit angeblichen Infos nicht geizten, so können sie dieses Mal nicht sagen, wann die Produktion beginnt, jedoch genieße die Entwicklung der DITO-Lösung höchste Priorität. Die Lieferanten sollen DigiTimes Quellen zufolge in der Lage sein, rund vier bis fünf Millionen Bauteile pro Monat herzustellen.

Sollte zeitnah nun doch ein iPad 5 erscheinen, würde man sich sicherlich erneut den Ärger der Kunden einhandeln. Schon beim Wechsel vom iPad 3 zum iPad 4 waren viele Käufer sauer, da der Zyklus zwischen den beiden Produkten nur ein paar Monate betrug. Das iPad 4 stellte man im Herbst vor, die 128-GB-Variante erst Anfang der Woche.

Foto: Apple.de

Price:

(0 customer reviews)

0 used & new available from

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.