iOS 7: Das denkt Steve Wozniak über das neue Betriebssystem

iOS 7

Steve Wozniak ist keiner, der mit seiner Meinung hinter dem Berg hält. Ganz im Gegenteil, der Mitbegründer von Apple sagt frei heraus, was ihm gerade in den Sinn kommt. Nun hat er sich zu geäußert, dass erst vergangene Woche vorgestellt wurde. Grundsätzlich findet Woz das OS recht hübsch, doch einen Seitenhieb kann er sich dann doch nicht verkneifen: Viele der Funktionen kenne er von Android – und da sollen sie besser sein.

Apple-Mitgründer Steve Wozniak wurde von spanischen Journalisten in einem Flughafenterminal gesichtet, als er gerade auf seinen Flieger nach Mexiko wartete. Sie sprachen ihn natürlich sofort auf das neue iOS 7 an. Wozniak ließ sich nicht bitten. „Ich glaube, ich mag all das optische Zeug lieber als vorher“, erklärte er. Doch „Woz“ sagte weiter, dass er viele der neuen Funktionen kenne – und zwar von Android. Konkret meine er zum Beispiel das Beenden von Apps in der Multitasking-Ansicht. Mit iOS 7 wird es möglich sein, dass man die nicht mehr benötigten Anwendungen wegwischen kann. Wozniak erklärte, dass es dies ja bei Android schon länger geben würde, und da klappe es noch besser. „Ich habe eine Menge Dinge gesehen, die von anderen Systemen stammen“, so Woz und schob hinterher: „Aber es sieht wunderschön aus.“

Anschließend sprach er noch in dem Video, dass die spanischen Kollegen ins Netz stellten, über die Prism-Überwachung des US-Geheimdienstes NSA. Er sei entsetzt und stelle verzweifelt fest, dass man das komplette Regierungssystem der USA in Frage stellen müsse.

Foto: Apple.de

Price:

(0 customer reviews)

0 used & new available from

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.