iOS 7: Apples neues OS soll flacher, leichter und schneller werden

Apple News Logo YourAppleNews.de

Apples neue iPhones werden wohl am 10. September vorgestellt werden. Dabei wird es sich aller Voraussicht nach um das iPhone 5S und das iPhone 5C handeln. Neben den beiden Flaggschiffen werden die Kalifornier aber auch das neue vorstellen und zum Download freigeben.

Apple möchte seinen Usern ein deutlich schnelleres und leichteres Nutzungsgefühl ermöglichen, das steht derzeit außer Frage. Vor allem die Entwickler sollen dabei helfen, dass dieses Ziel erreicht wird. Raphael Ouzan hat nun einen lesenswerten Beitrag veröffentlicht, in dem er es auf den Punkt bringt: “iOS 7 isn’t really about ‘flat’ – it’s about lighter and faster”. So soll es das neu eingeführte Feature “Background fetching” erlauben, dass sich Anwendungen aktualisieren können, auch wenn die App nicht geöffnet ist. Allerdings soll es Nutzern auch möglich sein, dass man diese Funktion deaktiviert. Das werden wohl viele tun, denn es scheint klar, dass das ansonsten auf den Akku geht, sprich dieser schneller leer sein könnte.

Apple gibt Empfehlungen aus

In den iOS 7 Guideline’s wird seitens Apple den Entwicklern empfohlen, dass man keine unnötigen Startscreen in die Nutzeroberfläche einpflegt. Genau ist da zu lesen: “As much as possible, avoid displaying a splash screen or other startup experience. It’s best when users can begin using your app immediately.”

Nutzerfreundlichkeit soll noch einmal zunehmen

Mit dem Update auf iOS 7 sollen neben dem neuen Design auch nutzerfreundlichere Funktionen eingeführt werden. Die soll den Nutzern Schnelligkeit und Leichtigkeit vermitteln. Recht interessant zu dem Thema ist der Beitrag “iOS7 is not about flat“, der online verfügbar ist.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.