iOS 6 Jailbreak: Release nur mit neuem Exploit möglich

iOS-6-Jailbreak

Seit einer gefühlten Ewigkeit wird über einen Untethered Jailbreak berichtet und spekuliert. Kommt er nun oder nicht? Wann wird es soweit sein? Nach diversen Fakeseiten meldete sich unlängst der bekannte Hacker Planetbeing zu Wort und vermeldete, dass er einen laufenden iOS 6.0.2 Untethered Jailbreak auf seinem iDevice habe. Nun schickt er einen aktuellen Lagebericht nach.

Planetbeing erklärte via Twitter, dass der Jailbreak zwar funktioniere, jedoch beschränkt sich der Prozess vorerst auf die iOS-Version 6.0.2. Bekanntermaßen dürfte es nicht mehr lange dauern, bis Apple iOS 6.1 auf den Weg schickt. Damit wäre Planetbeing Lösungs Geschichte, er hätte wichtige Exploits einfach verschwendet. Aus diesem Grund hält sich der Hacker noch bedeckt, um die Möglichkeiten für iOS 6.1 frei zu halten. Zudem arbeite er intensiv daran, eine weitere Lücke beziehungsweise ein weiteres Exploit ausfindig zu machen. So möchte er in der Zukunft einen iOS 6 Jailbreak ermöglichen. „If Apple released 6.1 today, the first reason would still be valid. We always want at least one bug unreleased, in reserve”, twitter der bekannte Hacker.

Logisch, dass seine aktuelle Lösung noch nicht für iOS 6.1 kompatibel ist. Daher ist es klug, dass er derzeit seinen Untethered Jailbreak noch nicht für die Öffentlichkeit freigibt. Es wäre in der Tat eine Verschwendung von Exploits, da es wohl nicht mehr lange dauern wird, bis Apple iOS 6.1 veröffentlichen wird und der JB damit nutzlos ist. Daher werden wir uns wohl noch eine Weile gedulden müssen, bis entweder Apple das Update rausschickt oder jemand einen „lebenslangen“ Untethered Jailbreak veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.