Hinweise auf eine Karten-App auf dem neuen Mac

Apple selbst hat erst vor einem knappen Monat erste Einblicke auf das neue iOS 6 präsentiert. Der Chef der iOS-Abteilung hat sich selbst auf der Bühne präsentiert und sämtliche Neuerungen erläutert. Es gibt einige interessante Aspekte, die schon damals für reges Interesse gesorgt haben. Einer der wesentlichsten Unterschiede zum Vorgänger ist dabei die eigene Kartenapplikation, die Apple entwickelt hat. Neben einer ganz normalen Ansicht können nun auch 3D Karten und einiges mehr genutzt werden. Und ganz frisch sind nun die Hinweise, dass es entsprechende Aspekte gibt, die vermuten lassen, dass diese Karten-App auch auf dem Mac integriert werden soll.

iOS 6 Mac Maps

Techpp hat sich den Code der iOS 6 Karten-Applikation ein wenig näher angesehen und hier einen sehr interessanten Code-Schnipsel gefunden, der einiges aussagt. Wenn der Code richtig gedeutet wird, dann sieht es aktuell so aus, als wenn Apple die Karten-App auf dem Mac integriert. In einer der XML-Dateien gibt es einen Hinweis auf Intel basierte Grafikchipsätze. Ältere Intel-Chipsätze unterstützen beispielsweise nicht die Funktion, die Schattierung zu deaktivieren. In der neuen iOS 6 ist das aber scheinbar ab sofort möglich. Das ist zwar kein reiner Beweis, für die folgende Karten-App auf dem Mac, aber es dient doch als interessanter Hinweis, der zumindest vermuten lässt, dass die Möglichkeit besteht.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.