Ex-Mitarbeiter: Apples Höhepunkt ist erreicht

iPad 4In den letzten Jahren ging es mit stetig bergauf. Das betraf nicht nur die Verkaufszahlen, sondern auch den Kurs an der Börse. Doch auf dem Parkett musste der iKonzern in den letzten Tagen eine Schlappe hinnehmen. Bis zu 20 Prozent hat das Papier zwischendurch nachgegeben. Nun meldet sich ein Ex-Mitarbeiter zu Wort, der der Meinung ist, dass der Höhepunkt des Unternehmens erreicht sei.

Der ehemalige Apple-Mitarbeiter Dan Crow gab in einem Kommentar in der britischen Zeitung „The Guardian” seine Meinung zu Protokoll. Crow arbeitete Ende der 1990er für vier Jahre lang als Softwareingenieur und Engineering Manager bei Apple. Zum einen lobe er Apple, doch mit dem Management und Tim Cook ging Crow hart ins Gericht. Er sehe „ernste strukturelle Fehler”. Seiner Meinung nach seien die Ersetzung von Google Maps, der kurze Abstand zwischen dem Release des iPad der dritten und vierten Generation sowie das Missverhältnis zwischen Hype und Innovationsgehalt Punkte, die für den langsamen Abstieg sprechen würden.

Warum Crow sich gerade jetzt zu Wort meldet, ist nicht bekannt.

Foto: Apple.de

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Smartphones im Vergleich auf www.smartphone-vergleichstest.de