Einbrecher stiehlt Computer von Apple-Guru Steve Jobs

Ein Dieb ist in das Haus des verstorbenen Apple-Mitbegründers eingedrungen und hat Computer sowie persönliche Gegenstände mitgehen lassen. Angeblich wusste der Täter nicht, in wessen Haus er einbrach. Ob man ihm das aber glauben kann, darf bezweifelt werden.

Wie die Tageszeitung Die Welt berichtet, ist in das Haus des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs im kalifornischen Palo Alto eingebrochen worden. Mitte Juli hatte der Dieb Computer und persönliche Gegenstände im Wert von rund 60.000 Dollar, das sind rund 49.000 Euro, mitgehen lassen. Man beruft sich bei der eigenen Berichtserstattung auf einen Vertreter der Staatsanwaltschaft Santa Clara County, der dies gegenüber der Zeitung „Mercury News” zu Protokoll gegeben haben soll. Ein 35 Jahre alter Tatverdächtiger soll Anfang August ins Netz der Ermittler gegangen sein. Neben dem Einbruch werde ihm auch der Verkauf von Diebesgut vorgeworfen, hieß es weiter. Was genau gestohlen wurde, berichtete die Zeitung nicht. Der Einbrecher suchte sich der Staatsanwaltschaft zufolge das Haus rein zufällig aus, ohne zu wissen, dass es Steve Jobs gehört.

Das Haus des Apple-Mitbegründers, der im vergangenen Oktober an den Folgen einer Krebserkrankung im Alter von nur 56 Jahren gestorben war, liegt in einer schönen Wohngegend von Palo Alto. Derzeit ist es nicht durch außergewöhnliche Sicherheitsvorkehrungen geschützt. Ob sich das nun ändern wird, ist offen.

Das Haus wird von zahlreichen Apple-Fans wie eine Gedenkstätte aufgesucht, denn Jobs gilt als absoluter Guru. Immerhin gehen die Kassenschlager wie iPhone, iPad und iPod auf sein Konto. Er verhalf Apple aus dem Tief und machte den Konzern zur wertvollsten Marke der Welt.

Bild: acaben

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.