Das verlorene Interview: Die wahrste Wahrheit über iGuru Steve Jobs

Ein Jahr ist es nun her, dass die Welt Abschied von Apple-Mitbegründer nehmen musste. Nun kommt sein „verlorenes Interview” in die Kinos. 69 Minuten iGod pur – wenn man es so nennen mag. Es ist mehr als nur Kino, es ist eine Hommage.

1995 stand Steve Jobs mit dem Software-Unternehmen Next am Abgrund. Es war genau zehn Jahre nach seinem Abschied, im Streit, von Apple, als sich der IT-Journalist und ehemalige Kollege Robert X. Cringely mit Jobs vor der Kamera traf, um den „Triumph der Nerds” zu erforschen. Im Film, der 1996 in drei Teilen gesendet wurde, sind zahlreiche seiner prägnantesten Sätze zu hören. Dabei hört man Zitate wie „Das große Problem von Microsoft ist, dass sie einfach keinen Geschmack haben”, „Ein guter Künstler kopiert, ein großartiger Künstler stiehlt” oder „Ich habe kein Problem mit dem Erfolg von Microsoft. Den haben sie größtenteils verdient. Ich habe ein Problem damit, dass sie wirklich drittklassige Produkte herstellen”. Wie das Nachrichtenmagazin Stern weiter berichtet, vergleicht der iGuru Microsoft sogar mit McDonald’s.

Wer ein Apple Produkt sein eigen nennt, der darf eigentlich nicht an diesem Film vorbeigehen. Wir zumindest sind schon ganz gespannt und freuen uns auf den iGod auf der Leinwand.

Bild: acaben

Price:

(0 customer reviews)

0 used & new available from

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.