Cook stellt klar: Billig-iPhone war nie das Ziel

Tim-Cook

Bevor das vorstellte, machte lange der Namen „Billig-iPhone“ die Runde, das aus Plastik gefertigt sein sollte und unter 300 Dollar kosten würde. Ersteres traf ein, zweites nicht. Denn das neue günstigere iPhone ist gar nicht so billig, es kostet in der kleinsten Version schlappe 599 Dollar.

Wer sich noch Hoffnungen auf ein günstiges iPhone von Apple machen sollte, kann sie jetzt begraben. Denn von offizieller Seite heißt es nun, dass es aus Cupertino niemals ein billiges Handy geben werden. “Wir hatten nie das Ziel, ein Günstig-Telefon zu bauen”, zitiert N24 Apple-Chef unter Berufung auf US-Medien. “Unser Hauptziel ist es ein tolles Handy zu verkaufen und ein tolles Nutzererlebnis zu bieten, und wir haben herausbekommen wie wir das günstiger tun können”, so Cook weiter. Dass Apple weiter mit einem Verlust von Marktanteilen bei billigen Smartphones leben muss, bereitet ihm keine schlaflosen Nächte: “Weil es einfach nicht das ist, was wir sind.”

Cook ging mit den günstigen Smartphone-Modellen hart ins Gericht. Das ist man von dem ansonsten eher ruhigen Apple-Chef nicht gewöhnt. Sein Vorgehen erinnert vielmehr an das des charismatischen Vorgänger Steve Jobs. “Ein großer Teil des Marktes ist immer Ramsch. Wir sind nicht im Ramsch-Geschäft.” Es ginge bei Apple darum, “wie verrückt” um anspruchsvollere Kunden zu kämpfen. Beide Teile des Marktes seien glücklicherweise groß genug, sodass auch Cupertino gute Geschäfte machen könne, erklärte Cook nach Angaben des Nachrichtensenders weiter.

Foto: lemagit

CoolerMaster C-IF5C-ALSL-KK Aluminium Bumper iPhone5, Schwarz

Price: EUR 12,63

3.0 von 5 Sternen (3 customer reviews)

3 used & new available from EUR 12,63

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.