Bringt Apple ein iPhone für 75 Euro auf den Markt?

iPhone 5

Hinter den Kulissen von Apple scheinen derzeit die Köpfe zu rauchen. Nachdem man vor allem an der Börse den einen oder andere Rückschlag wegstecken musste, sieht man offenbar in Cupertino Handlungsbedarf.  Der Aktionär berichtet, dass Apple an einem arbeitet, das nur 75 Euro kosten soll. Demnach möchte das Unternehmen um CEO Tim Cook mit dem günstigen Phone in China und Indien Marktanteile gewinnen.

Wer auf der Suche nach Wachstumsmärkten für Smartphones ist, der kommt derzeit vor allem an China und Indien nicht vorbei. Das Problem ist allerdings, dass High-End-Smartphones hier weniger gefragt sind, da sie für einen Großteil der Bevölkerungen einfach zu teuer sind.  Apple soll sich dem Bericht zufolge nun darauf einstellen, daher plane man ein Einsteiger-iPhone, das 75 Euro oder umgerechnet 99 Dollar kosten soll. Derzeit wird jedes dritte Smartphone der  900 Millionen Geräte nach China verkauft. Das ist eine Menge. Das Problem ist aber, dass man dort selten mehr als 1.000 Renmimbi (in etwas 125 Euro) ausgibt, da sich nur wenige Chinesen ein teures iPhone leisten können. Dem Gerücht der Kollegen zufolge plant Apple noch für dieses Jahr das Billig-iPhone, das aus Plastik gefertigt sein wird. Auch das Gerücht mit den verschiedenen Farben nimmt man auf. Den Marktstart sagt man übrigens für September voraus.

Aktie wurde billiger

Dem Bericht zufolge würde Cupertino mit einem Billig-iPhone kaum Geld verdienen, allerdings sei es die einzige Möglichkeit, um auf den wichtigen Märkten in Asien Marktanteile zu gewinnen. Das ist wichtig, denn zuletzt ist nur eines billiger geworden beim US-Konzern: Die Aktie.

mumbi PREMIUM Leder Flip Case für iPhone 5 5S Tasche

Price: EUR 8,99

4.4 von 5 Sternen (1417 customer reviews)

2 used & new available from EUR 8,99

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.