Bekommt der iMac 2012 kein optisches Laufwerk mehr?

imac-yourapplenews.deRund um den US-Konzern Apple tauchen täglich viele Meldungen auf, die mal mehr, mal weniger mit der Wahrheit zu tun haben. Nun spuckt die Gerüchteküche eine Meldung aus, die zumindest hinterfragt werden sollte. Demnach wird der 2012 und der anstehende Mac Pro ohne optisches Laufwerk daherkommen. Offenbar gibt ein USB-Booting-Code Hinweise darauf.

Über den Release eines neuen iMac noch in diesem Jahr wird seit einer geraumen Zeit spekuliert. Viele User würden sich ein neues Modell auch wünschen. Nun bekommen die Hoffnungen neues Futter, denn ein in dem Betriebssystem Mountain Lion aufgetauchter Code schafft Spielraum für neue Spekulationen. Aufgedeckt hat das Ganze AppleInsider. Demnach könne man mit dem Bootmanager Boot Camp neue Modellcodierungen entdecken. Dabei handelt es sich um das Kürzel IM130, dieses wird für den neuen iMac eingesetzt, sowie um das Kürzel MP60, was für Mac Pro steht.  Heißt das wirklich, dass der US-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino einen iMac als auch einen Mac Pro releasen wird? Eigentlich erhielt der Mac Pro doch zur WWDC 2012 schon ein Update, geht man aber noch einen Schritt weiter?

Da das Blog diese beiden Codierungen in einer USB-Booting-Datei gefunden hat, geht man davon aus, dass das optische Laufwerk bei beiden Modellen wegfallen wird. Das wiederum klingt schon etwas fragwürdig. Demnach sei angeblich kein Platz im Mac Pro und iMac 2012. Wieso sollte da kein Platz sein, fragen sich nun die meisten? Ehrlich gesagt können wir die Frage auch nicht beantworten…

Apple Magic Wireless Trackpad

Price: EUR 63,89

4.6 von 5 Sternen (292 customer reviews)

19 used & new available from EUR 57,50

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.