Arbeitet Apple wirklich an einem bunten Plastik-iPhone?

iPhone mini

Dass Apple in diesem Jahr noch ein neues iPhone auf den Markt bringen wird, steht derzeit wohl außer Frage. Doch wird es neben dem iPhone 5S, dem Nachfolger des iPhone 5, vielleicht noch ein zweites Phone aus Cupertino geben? Oder zumindest im nächsten Jahr? Derzeit überschlagen sich die Gerüchte im Netz.

Viele Apple Blogs berichten aktuell, dass der IT-Konzern Apple an einem grundlegend neuen iPhone arbeitet. Demnach könnte der US-Konzern aus dem sonnigen Süden im kommenden Jahr ein neues Phone mit größerem Bildschirm auf den Markt bringen. Aktuell soll man in der iSchmiede über iPhones mit einem 4,7 Zoll und einem 5,7 Zoll großen Display diskutieren. Daneben wollen auch die Gerüchte um eine einfach nicht verstummen. Apple könnte mit diesem vor allem in Schwellenländern wie China oder Indien punkten. Aktuell wird darüber berichtet, dass das Low-Budget-iPhone vor allem viel Plastik aufweisen wird. Zudem soll es in vielen bunten Farben auf den Markt kommen. Diskutiert wird aktuell über fünf bis sechs verschiedene Töne.

Apple kommentiert nichts

Zu den aufkommenden Gerüchten bezieht Apple, wenig überraschend, natürlich keine Stellung. Der iKonzern hält sich vornehm zurück, aus diesem Grund müssen die aktuellen Gerüchte natürlich mit einem Fragezeichen versehen werden. Dass aber ein Billig-iPhone in Planung sein soll, dieses Gerücht hält sich schon eine ganze Weile. Aus diesem Grund kann man zumindest davon ausgehen, dass das Unternehmen um CEO Tim Cook über ein derartiges Gerät nachdenkt. Ob es dann aber in vielen Farben, ähnlich wie der iPod, erscheint, sei einmal dahingestellt. Der Großteil der User in diversen Foren kann sich derzeit nicht mit dem Gedanken anfreunden – mal sehen, wie das Apple sieht, sollte das Low-Budget-iPhone in der Tat vorgestellt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.