Apple: Suchergebnisse zum Thema Prostitution und Waffen aus Siri entfernt

In China wurde unlängst darüber diskutiert, dass Apples Sprachsteuerung örtliche Dienstleistungen im Bereich Prostitution sowie Eskortservice anzeigen würde. Die Empörung war entsprechend groß. Nun reagieren die Kalifornier und entfernten die Suchergebnisse für diese Region, wie das Apple Blog Apple Insider berichtet.

Das Apple Blog beruft sich bei der eigenen Berichterstattung auf die Zeitung „The Times of India“. Hier wird ein Apple-Mitarbeiter zitiert, der für den Kundendienst zuständig ist. Er sagte, dass nach den Beschwerden die entsprechenden Einträge zu Dienstleistungsunternehmen entfernt worden seien.

Zudem erklärte der Mitarbeiter, dass außerdem Suchergebnisse blockiert wurden, die gegen das geltende chinesische Recht verstoßen würden. Er nannte als Beispiel den Kauf von Schusswaffen. Zu diesem Themenfeld wird es bei Siri in der chinesischen Variante keine Ergebnisse mehr geben.

Price:

(0 customer reviews)

0 used & new available from

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.