Apple stellt auf der WWDC iOS 6 vor

iOS 6. It will take your iPhone, iPad, and iPod touch in entirely new directions.

Wie bereits seit Wochen erwartet hat Apple am gestrigen Montag gleich zu Beginn der WWDC, der Entwicklerkonferenz des US-Konzerns, vorgestellt. Das neue mobile Betriebssystem kommt mit einigen neuen Funktionen daher, die aber so richtig niemand überrascht haben dürfte.

Siri, Apples Sprachassistenten, hat eine Auffrischung mit iOS 6 bekommen. Ab sofort kann auch nach Schauspielern und deren Filmen gefragt werden. Zudem kann Siri mit dem Augenkontakt in einigen Autos verwendet werden, eine Taste am Lenkrad steht in einigen unterstützten Modellen zu Verfügung. Zudem erhält der Sprachassistent Einzug auf das iPad. Wie erwartet bringt iOS 6 auch eine tiefere Implementierung von Facebook mit. Die erwartete native Unterstützung ist da: Fotos, Orte und Apps können sehr einfach geteilt werden. Mit der Installation von iOS 6 wird es auch an der Telefonfunktion einige Änderungen geben. Anruf können nun nicht mehr nur einfach abgelehnt werden, sondern es können auch Erinnerungen für eventuelle Rückrufe gespeichert werden. Auch die Push Nachrichten können nun ausgeschaltet werden. Zudem wurde eine Zeitschaltuhr implementiert, sodass eine Art Nacht- oder Mittagsruhe aktiviert werden kann.

Die letzte große Neuerung ist sicherlich die Karten-App, die Apple nun nicht mehr von Google übernimmt, sondern eine eigene Lösung anbietet. Die Karten-Software verfügt auch über eine Anzeige, die den aktuellen Verkehr auf Hauptverkehrsstraßen, Autobahnen und Co. anzeigt. Die 3D-Animationen sind wirklich sehr beeindruckend geworden, anderes hatten wir aber auch nicht erwartet. Das eigene Navigationssystem könnte allerdings das Aus für die Drittanbieter-Apps bedeuten.

iOS 6 ist mit dem iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPod touch 4, iPad 2 und 3 kompatibel. Die Beta steht schon jetzt für Developer zum Download bereit.

Foto: Apple.com

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.