Apple lässt Drohnen-Protokoll im App Store nicht zu

Jedes Mal wenn eine Drohne der USA in Afghanistan angreift, bekommt man eine Push-Nachricht: Das verspricht die App „Drones+“. Doch wie das US-Techmagazin „Wired” berichtet, weigert sich beharrlich, eine Freigabe für den App-Store zu erteilen.

„Zum dritten Mal in diesem Monat hat Apple ‘Drones+’ abgelehnt,” sagte Josh Begley der Zeitschrift. Demnach liefere der iKonzern jedes Mal einen anderen Grund: Zunächst bezeichneten die Kontrolleure die App als „nicht nützlich”, dann stieß man sich an einem nicht gezeigten Firmenlogo, beim letzten Mal bewerteten sie die Inhalte als „anstößig”. Begley versteht die ablehnende Haltung nicht. Schließlich zeige sein Programm keine Fotos von den Attacken. Sie greife auf die öffentlich zugängliche Datenbank des britischen „Büros für investigativen Journalismus” zurück, die Non-Profit-Organisation stellt Informationen um geheime US-Anti-Terror-Einsätze zusammen.

„Ich wollte die Frage aufwerfen, welche Dinge wir uns in Echtzeit auf unser Smartphone schicken lassen”, erklärte Begley in „Wired”. Seine App sei eine interessante Möglichkeit, die Diskussionen über Drohneneinsätze in Gang zu bringen.

Price:

(0 customer reviews)

0 used & new available from

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.