Apple-Entwickler erklärt Entstehung des iPhone

Appstore YourAppleNews.de

Greg Christie hat in einem aktuellen Interview mit einer renommierten Zeitung aus den USA das erste Mal darüber gesprochen, wie er in einem Zimmerchen mit einer kleiner Truppe das iPhone entwickelte. Mittlerweile ist das Phone aus Cupertino aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.

In einem Interview mit dem Wall Street Journal sagte Christie, “erschreckend klein” sei sein Team gewesen. “Steve hatte langsam genug”, erklärte Christie gegenüber der renommierten Zeitung weiter, “er forderte größere Ideen und größere Konzepte”. Demnach habe ihm Jobs ein Ultimatum gestellt, er soll sogar gedroht haben, ihm das Projekt wegzunehmen. Letzten Endes ist aber alles gut gegangen, denn bekanntermaßen ist das iPhone rechtzeitig fertig geworden. Nahezu begeistert war der iGuru selbst. “Seine Begeisterung war grenzenlos”, so Christie weiter.

Das iPhone hat seit dem iPhone 3G eine große Wandlung hinter sich. War es zunächst eine neue technische Errungenschaft, die man so nicht kannte, so ist das iPhone heute das wohl edelste Phone, das es auf dem Markt gibt. Zudem ist seine Bedienung immer noch vorzüglich. Beides sind wohl die überzeugendsten Gründe für eine Vielzahl von Käufer.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.