Apple bekommt Patent für In-Cell-Technologie zugesprochen

iPhoneDer US-Konzern Apple arbeitet nicht nur ständig an der Entwicklung neuer Produkte, sondern man ist auch dabei, sich Patente zu sichern, damit die Produkte nicht oder nur unter Auflagen „kopiert“ werden dürfen. Nun hat sich der US-Konzern aus dem sonnigen Süden der USA  das Patent zur gesichert.

Lange wird es wohl nicht mehr dauern, bis man das iPhone 5 in den Händen halten kann. Glaubt man der Gerüchteküche, dann wird das neue Flaggschiff aus Cupertino am 12. September auf einer Keynote präsentiert. Zudem sind sich viele Experten sicher, dass das iPhone 5 wesentlich dünner werden wird. Doch wie schafft das Apple? Mit einem kleineren Dock-Connector, der Platz schafft, und mit der In-Cell-Technologie. Bei dieser Technologie werden die Touch- und die Screen-„Schicht” vereint. Damit kann das gesamte Display und somit auch das iPhone wesentlich dünner werden, denn im Gegensatz zur On-Cell-Technologie liegen die Schichten nicht aufeinander. So reduziert sich nicht nur die Dicke, sondern auch die Kosten. Zudem ist die Herstellung einfacher.

Für dieses Verfahren hat Apple jetzt ein Patent zugesprochen bekommen. Wie AppleInsider weiter berichtet, sei dies wichtig, damit Konkurrenten ohne Lizenzierung die In-Cell-Technologie nicht verwenden dürfen. In Zukunft werden wohl alle Apple-Produkte mit der In-Cell-Technologie ausgestattet sein. Wann mit der Massenproduktion begonnen werden kann, ist offen. Vielleicht sogar schon beim iPhone 5? Da werden wir wohl noch eine Weile warten müssen, auch wenn es wohl nur noch vier Wochen dauern dürfte…

Price:

(0 customer reviews)

0 used & new available from

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.