Anzeichen für ein Retina-Display beim kleinen MacBook verdichten sich

Unlängst stellte der US-Konzern Apple das neue Pro mit ultrascharfem Retina-Display vor. Die Begehrlichkeiten bei Apple-Fans wurden dadurch natürlich mächtig angeschoben. Angeblich schickt das Unternehmen schon bald eine kleine Variante hinterher, wenn man einem aktuellen Medienbericht glauben darf.

Laut dem IT-Blog Apple Insider, das sich bei der Berichterstattung auf einen Analysten von KGI Securities beruft, soll das nächste Notebook kompakte 13 Zoll (33 cm) haben und mit dem hochauflösenden Bildschirm erscheinen. Der Analyst rechne damit, dass das kleine MacBook im September auf den Markt kommen könnte. Weitere Details konnte er aber nicht nennen.  Sollte tatsächlich ein kleines MacBookPro auf den Markt kommen, dann träte es in direkte Konkurrenz zum normalen 13-Zoll-Laptop – oder auch zum MacBook Air in derselben Größe.

Überhaupt könnte der Herbst ganz spannend werden, denn immerhin könnten hier iPhone 5, iPad mini und iTV das Licht der Welt erblicken. Vor allem über das iPhone 5 und das iPad mini wird derzeit viel spekuliert. Beide Geräten sollen Gerüchten zufolge Ende September oder Anfang Oktober von Apple auf einer Keynote vorgestellt werden. Experten gehen davon aus, dass erst das Phone und dann das Tablet der Öffentlichkeit präsentiert werden. Beide Geräte könnten den eh schon starken Absatz von Apple noch einmal puschen.

Apple selbst äußert sich gewohntermaßen nicht zu den ganzen Gerüchten rund um die neuen Produkte. Doch das verwundert eigentlich niemanden mehr. Trotzdem müssen alle Spekulationen immer mit einem Fragezeichen versehen werden, vor allem wenn es um die Ausstattungen der Produkte geht. Dass das iPhone 5 und das iPad mini in diesem Herbst erscheinen werden, das bezweifeln wohl nur noch die wenigsten.

Foto: Apple.com

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.